April 2021 Mai 2021 Kunst ~ Arte Fotografie Regensburg

UNESCO Welterbe-Städte in Spanien

Fotoausstellung "Spanisches UNESCO Welterbe". Stadtbücherei Regensburg, am Haidplatz 8 / 12. April - 22. Mai 2021. Eine Zusammenarbeit zwischen Festival CinEScultura, Turespaña und der Stadt Regensburg.

Eine Fotoreise durch 15 spanische Städte, die zum Welterbe der UNESCO gehören. Die Organisation der Vereinten Nationen führt Denkmäler, architektonische Ensembles und Naturstätten von außergewöhnlichem und universellem Wert in einer Liste auf. Dort ist Spanien eines der Länder, die am häufigsten genannt werden. Die Fotografien zeigen Eindrücke aus 15 Städten, darunter Córdoba, Toledo und Santiago de Compostela mit insgesamt 45 Sehenswürdigkeiten.

Verschiedene Kulturen haben diese Städte durch ihre Architektur und ihre Bräuche geprägt. Gut erhaltene Spuren der römischen Kultur finden sich etwa in Segovia mit einem monumentalen Aquädukt, in Mérida sind Bäder, das Theater und der Tempel der Diana sehenswerte Zeugen der römischen Besiedelungsgeschichte der iberischen Halbinsel. Ávila besticht durch die massive Stadtmauer mit den mächtigen Wehrtürmen, während in Toledo und Córdoba Elemente der arabischen Kultur erlebbar sind.

Bei einer näheren Betrachtung dieser Denkmäler und Naturwunder zeigt sich, wie vielfältig verbunden die europäische Kulturgeschichte bei allen regionalen Unterschieden insgesamt doch ist und deshalb als gemeinsames Welterbegut zu verstehen ist.

Die Fotoausstellung “Spanisches UNESCO Welterbe”  wird als Präsenzausstellung in der Stadtbücherei Regensburg am Haidplatz 8 gezeigt und kann zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei unter den aktuellen Hygieneauflagen besucht werden.

Kooperationspartner der Ausstellung sind das Spanische Fremdenverkehrsamt in München und das Netzwerk der spanischen UNESCO Welterbestädte. 

Ciudades Patrimonio

Un recorrido fotográfico por 15 ciudades españolas que son Patrimonio Mundial de la UNESCO. La organización de las Naciones Unidas mantiene una lista de monumentos, conjuntos arquitectónicos y sitios naturales de valor excepcional y universal en la que España es uno de los países más mencionados. Las fotografías muestran impresiones de 15 ciudades, entre ellas Córdoba, Toledo y Santiago de Compostela, con un total de 45 imágenes.

Diferentes culturas han dado forma a estas ciudades a través de su arquitectura y sus costumbres. En Segovia, por ejemplo, se encuentran vestigios bien conservados de la cultura romana, con un monumental acueducto, mientras que en Mérida las termas, el teatro y el templo de Diana son dignos de ver como testigos de la historia del asentamiento romano en la península ibérica. Ávila impresiona con sus enormes murallas y sus poderosas torres de defensa, mientras que en Toledo y Córdoba se conservan elementos de la cultura árabe.

Una mirada más atenta a estos monumentos y maravillas naturales revela cómo la historia cultural europea, a pesar de todas las diferencias regionales, está conectada de muchas maneras y, por lo tanto, debe entenderse como un patrimonio mundial común.

Leave a Reply

%d bloggers like this: