Kunst ~ Arte Berlin September 2020

Paper Positions

10. – 13. September 2020. Flughafen Tempelhof Hangar 3-4. Columbiadamm 10, 10965 Berlin

español

Vom 10. – 13. September 2020, während der Berlin Art Week, präsentiert die paper positions berlin internationale Aussteller*innen mit herausragenden Positionen aus zeitgenössischer und moderner Kunst zum Thema Zeichnung und dem Medium Papier im Flughafen Tempelhof Hangar 3-4.

Die paper positions berlin stellt dieses besondere Genre innerhalb der Kunst konzentriert in den Mittelpunkt. Dabei sollen jene Galerien und die von ihnen vertretenen Künstler*innen eine Präsentationsmöglichkeit bekommen, die sich dem Thema Zeichnung und dem Medium Papier mit all seinen spezifischen Besonderheiten, seiner Fragilität und seiner enormen Vielseitigkeit widmen. Im Sinne ihres ganz auf die meist sensiblen Exponate zugeschnittenen Messekonzepts ohne klassische Kojen setzt die paper positions berlin bewusst auf eine salonartige Situation. Ebenso unterstreicht die begrenzte Anzahl der Aussteller*innen den Charakter einer großen Themenausstellung. Die räumliche Gestaltung bietet den Besuchern sowohl einen offenen Überblick als auch die Möglichkeit, sich einzelnen künstlerischen Werken unmittelbar zu nähern und sie im wechselseitigen Dialog wahrzunehmen.

WEITERLESEN

Spanische Galerien in paper positions

guillermina caicoya art projects. oviedo. spanien

Mit Werken von Paco Fernández (1950)

projekteria [art gallery]. barcelona. spanien

Mit Werken von Anna Bresolí (1979) und Ana Daganzo (1992)

paper positions

Del 10 al 13 de septiembre de 2020, durante la Berlin Gallery Week, paper positions berlin presentará a galerías internacionales de arte contemporáneo y moderno en torno al dibujo y el papel como medio en el Hangar 3-4 del aeropuerto de Tempelhof.

Paper Positions se centra en este género especial dentro del arte. Las galerías y los artistas que representan tendrán la oportunidad de presentar su trabajo sobre el tema del dibujo y el papel como medio con todas sus características específicas, su fragilidad y su enorme versatilidad. El número limitado de expositores también subraya el carácter de exposición temática. El diseño espacial ofrece a los visitantes tanto una visión general abierta como la oportunidad de acercarse directamente a las obras artísticas individuales y percibirlas en un diálogo mutuo.

Leave a Reply

%d bloggers like this: